Yellow vs. GC/Ami - Pizzaplausch anschliessend
Yellow Winterthur - gelb ist geil

Évènement indisponible.

Selon le cas, de nouvelles dates appraîtront bientôt ou l'activité proposée sera définitivement supprimée.

sam. 16/09/2017 de 17h00 à 23h00/strike>

Eulachhallen
Wartstrasse 73
8400 Winterthur
Switzerland
Zum ersten Heimspiel der neuen Spielzeit empfängt Yellow’s SPL1 Team am kommenden Samstag um 17:00 Uhr die Aufsteigerinnen von GC Amicitia Zürich. Die Stadt Zürcherinnen starten mit diesem Spiel in die Saison 2017/18, während dem es für Yellow, nach einem verpatzten Auftakt in Thun, bereits zum zweiten Mal um Punkte geht.
Am Samstag wird die Eulachhalle Schauplatz des ersten, mit Spannung erwarteten, Zürcher Derbys der neuen Saison sein. GC Amicitia ist nur ein Jahr nach dem unglücklichen Abstieg der direkte und souveräne Wiederaufstieg in die SPL1 gelückt. Das Team von Trainer Toni Kern hat sich für die neue Saison ambitionierte Ziele gesetzt: so soll nicht einfach nur die Liga gehalten werden, sondern man möchte in der Endabrechnung auf dem 5. Platz stehen. Aus diesem Grunde und um sich frühzeitig an das Tempo und die härtere Gangart der SPL1 zu gewöhnen, hat GC Amicitia in der Vorbereitung einige Spiele gegen starke Gegnerinnen aus Deutschland bestritten. Die Mannschaft setzt auch in dieser Spielzeit auf einen Stamm an Spielerinnen, welcher schon geraume Zeit zusammenspielt und welcher mit einigen Zuzügen aus dem eigenen Nachwuchs und von anderen Vereinen ergänzt wurde. Dem gegenüber stehen die Abgänge von Lina Muntwyler, Anja Nötzli und der Torhüterin Joy Luchsinger.
Obwohl Yellow gegen Thun Mitte der zweiten Halbzeit, nach einem zwischenzeitlichen 5 Tore Rückstand, bis auf ein Tor herankam, gelang es der Mannschaft von Fabian Schäfli nicht, das Blatt ganz zu wenden. Zu routiniert und solide agierten die Thunerinnen in der entscheidenden Phase, während dem sich auf Winterthurer Seite just in diesem Moment eine Reihe von kleinen, individuellen Fehlern einschlichen, welche am Ende den Ausschlag für die Niederlage gaben. Es waren aber auch durchaus positive Aspekte im Spiel von Yellow zu sehen: vorab in der Phase als man den Rückstand gegen Thun fast ganz aufholte, zeigte die Mannschaft, was in ihr steckt und zudem mangelte es während der ganzen Spieldauer nicht am Einsatzwillen. Gegen GC Amicitia gilt es nun, die Fehlerzahl deutlich zu reduzieren und das vorhandene Potenzial nicht nur zeitweise auszuschöpfen. Eine solche Steigerung wird nötig sein, wenn die Winterthurinnen zum ersten Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison kommen wollen. Spielbeginn des Zürcher Derbys ist am Samstag um 17:00 Uhr in der Eulachhalle 2B.
Neben sportlichen Höchstleistungen wird am Samstag auch kulinarisch etwas geboten: nach Spielschluss wird im Yellow Beizli feine Pizza aus dem Holzofen serviert! Ein Spielbesuch lohnt sich also doppelt! Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen der Yellow Fans!
Source: www.facebook.com