Premiere Stückbox 11 «Soldat Kertész! Monolog eines Verstummten»
neuestheater.ch

jeu. 11/01/2018 de 19h30 à 21h00

Fuseau horaire : Zurich (GMT+01:00)

neuestheater.ch
Bahnhofstrasse 32
4143 Dornach
Switzerland
Matterhorn Produktionen in Koproduktion mit neuestheater.ch
Mit: Jonas Gygax, Robert Baranowski.
Regie: Ursina Greuel.
Oeil exterieur: Sibylle Burkart.
Licht: Jens Seiler.
Der Text ist ein Monolog für einen Underdog. Zoltan, ein Stotterer bricht immer wieder zusammen unter dem Druck seines Lehrmeisters, den Erwartungen seiner Familie und dem Drill in der Kaserne. Jedesmal rappelt er sich wieder auf und sucht Trost und Kraft in der Sprache. Er, der eigentlich selber der Sprache nicht mächtig ist, liebt Wörter und sucht Trost in deren Poesie. Sein einziger Freund ist der übergewichtige Mitrekrut Jenö, der bei einer Militärübung ums Leben kommt.
Der Text erzählt von Einsamkeit und Empfindsamkeit. Er erzählt davon, wie diejenigen, die nicht ins System passen, als schwach wahrgenommen werden und wie sie so zu Schwachen gemacht werden. Er erzählt aber auch von der Kraft der Schwachen, die man lernen kann, wahrzunehmen.
Melinda Nadj Abonjis Texte wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schweizerischen und dem deutschen Buchpreis 2010.
Die STÜCKBOX zeigt viermal im Jahr aktuelle Theaterstücke. Kurze Probenzeit, minimale Ausstattung und die Konzentration auf das Wesentliche sind die Markenzeichen dieser Aufführungen. Nicht die grosse Bühnenshow ist das Ziel, sondern der sprachliche und spielerische Umgang mit dem Text; nicht das Perfekte, sondern der kontinuierliche Austausch zwischen Schreibenden, Spielenden und dem Publikum. Im Anschluss an die Aufführungen finden jeweils Gespräche über das Gesehene statt.
Die STÜCKBOX besteht aus der Regisseurin Ursina Greuel, den künstlerischen MitarbeiterInnen Jonas Darvas und Sibylle Burkart, dem Lichtdesigner Jens Seiler und den SchauspielerInnen Rula Badeen, Robert Baranowski, Franziska von Fischer, Newa Grawit, Jonas Gygax, Krishan Krone, Agnes Lampkin, Monika Varga, Michael Wolf.
Source: www.facebook.com